Rehabilitation von Alkoholikern: Programm, Zentren

Alkoholismus ist was? Krankheit oder Ausschweifung? Jeder denkt anders. Es stellt sich heraus, dass beide recht haben. Wenn Alkoholismus als schmerzhafte pathologische Veränderung auftritt, ist es auch die falsche Lebensweise. Alkoholabhängige Menschen sind nicht in der Lage soziale Interaktion zu betreiben, sie verlieren ihre beruflichen und einfachen Alltagskompetenzen. Hilfe bei der Bewältigung dieser Probleme kann in Rehabilitationszentren sein.

Der Ursprung der sozialen Rehabilitation von Alkoholikern

In den neunziger Jahren des XX Jahrhunderts in verschiedenen RegionenRussland begann mit der Eröffnung der ersten Rehabilitationszentren. Gerade zu dieser Zeit unter den Jugendlichen nahm der Konsum von Rauschgift und alkoholischen Getränken zu. Die Zentren wurden von Suchtkranken und ihren Angehörigen eröffnet.

Rehabilitation von Alkoholikern
Sie versuchten es alleine zu bewältigenProbleme, Verschmelzen in Gruppen. Evangelische Kirchen kamen nach Russland, um Menschen in Not zu helfen. Sie leisteten freiwillige Spenden und lehrten die Angestellten des Zentrums die Prinzipien des gesetzlichen Rahmens im gemeinnützigen Sektor. Rehabilitationszentren, die gegründet wurden, knüpften Kontakte mit verschiedenen öffentlichen Organisationen, suchten Wohltätigkeitsfonds und entwickelten produktiv.

Auswählen der Mitte

Experten versichern, dass Patienten mit AlkoholismusSie werden schnell wiederhergestellt, wenn Hilfe an Orten angeboten wird, die weit genug vom ständigen Wohnsitz entfernt sind. Bei der Auswahl eines Zentrums müssen Sie Folgendes beachten:

  1. Qualifikation von Ärzten und Betreuern. Die Genesung von Patienten erfolgt viel schneller, wenn sie sich mit Fachleuten beschäftigen, die sich ihres Geschäfts bewusst sind.
  2. Komfort des Aufenthalts. Eine gut organisierte Lebensweise, angenehme Lebensbedingungen lenkt den Patienten nicht von den Hauptaktivitäten ab, die Gesundheit und Persönlichkeit wiederherstellen sollen.
  3. Die Behandlung ist kostenlos oder bezahlt. Oft haben Menschen, die an Alkoholismus leiden, nicht genug Geld, um die von ihnen angebotenen Rehabilitationsleistungen zu bezahlen. Sie können sich kostenlos in den Rehabilitationszentren für Alkoholiker erholen, die in Kirchen organisiert sind.

Rehabilitationskurs

Um Alkoholabhängigkeit zu behandeln, ist ein ganzer Komplex von Maßnahmen notwendig, um den Patienten wieder in ein normales Leben zu bringen.

Rehabilitation von Alkoholikern und Drogenabhängigen
Der Rehabilitationskurs besteht aus drei Hauptbereichen:

  • Wiederherstellung der Gesundheit. Wenn Alkoholismus eine Verletzung der Arbeit des gesamten menschlichen Körpers ist, gibt es Erkrankungen bestimmter Organe. Nur in Rehabilitationskliniken, Drogenbehandlungszentren und Kliniken können Sie Ihre Gesundheit verbessern und die Kodierung weitergeben, um einen Rückfall zu verhindern.
  • Psychologische Hilfe. Der Psychologe hilft dem Patienten, ein neues Leben ohne Alkohol zu beginnen: neue Ziele zu setzen, die Probleme auf einem nüchternen Kopf zu lösen, alle möglichen Talente zu entdecken, neue Quellen zu finden, um Freude zu machen.
  • Soziale Anpassung. Eine Person, die sich einer Rehabilitation von Alkoholikern unterzogen hat, braucht Hilfe bei der Arbeitssuche oder beim Lernen. Er muss den Kreis der Kommunikation verändern, lernen, mit anderen auszukommen, den Ruf wiederzubeleben. Unterstützung und Hilfe von Familie und nahen Menschen spielt eine wichtige Rolle.

Was machen Reha-Zentren?

Völlig heilen Sie den Patienten von Alkoholismus istbedeutet eine absolute Verweigerung des Alkoholkonsums zu erreichen. Es ist notwendig, eine Person zu lehren, Probleme und verschiedene Konfliktsituationen ohne Alkohol zu überwinden. Ärzte von Rehabilitationszentren führen nur eine etiotrope Behandlung durch, mit deren Hilfe die Ursache der Krankheit beseitigt wird. Nur wenn Sie die Ursache beseitigen, können Sie den Alkoholiker in ein normales Leben zurückversetzen. Diese Themen werden behandelt und Rehabilitationszentren für Alkoholiker.

Die bekanntesten Rehabilitationsprogramme

Es gibt viele Methoden und Programme zur Behandlung von Alkoholismus, die bekanntesten sind die folgenden:

  • Das 12-Schritte-Programm gilt als das effektivsteund wird in vielen Rehabilitationszentren verwendet. Während des Trainings werden die Patienten geschult, das Problem ihres Zustandes zu verstehen, die Werte des Lebens und Verhaltens zu überschätzen, die Ursachen der Abhängigkeit zu finden und schrittweise zu beseitigen, die Fähigkeit zu analysieren, spirituelles und persönliches Wachstum zu verbessern und Wege der Rehabilitation zu finden.
  • Rehabilitationsprogramm für Alkoholiker nach der Methode von Shichkoumfasst eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, das Problem zu verstehen und loszuwerden, Rückfälle zu verhindern und Zufriedenheit aus dem Leben zu erhalten. Das Programm beinhaltet keine Profis und teure Medikamente. Es wird vom Patienten unabhängig durchgeführt, deshalb, für die erfolgreichen Folgen, wird der starke Wille der Person benötigt.
  • Gruppenpsychotherapie. Abhängig von Alkohol sind die Menschen in Gruppen von 10 bis 25 Personen gruppiert, die Dauer der Sitzung beträgt etwa anderthalb Stunden.
    Rehabilitation von Alkoholikern
    Organisiertes Training von Fähigkeiten,Treffen-Kollision unter der Leitung eines Psychotherapeuten oder professionellen Psychologen. Gleichgesinnte erzählen Lebenssituationen, treten in Kontakt, unterstützen oder verurteilen Kameraden. Der Unterricht bietet die Möglichkeit, sich selbst mit den Augen anderer zu betrachten, die Antworten auf Fragen zu erfahren, die Krankheit nicht mehr zu leugnen und herauszufinden, wie man sie loswerden kann.
  • Familienpsychotherapie ist die jüngsteeine Technik zur Rehabilitation von Alkoholikern. Es begann in den 1960er Jahren und in Russland in der Mitte der 1990er Jahre verwendet werden. Mitglieder der alkoholischen Familie beeinflussen sie immer irgendwie. Gewöhnlich sind die Beziehungen in ihnen vom Ideal weit entfernt, deshalb führen die Psychologen die Sitzungen mit den nahen Verwandten des Kranken durch. Ihr Ziel ist es, sie zu lehren, in Familien zu kommunizieren, einen Patienten nicht dazu zu bringen, Alkohol zu trinken, warme, wohlwollende Beziehungen zueinander herzustellen. Familienpsychotherapie wirkt sich positiv auf alle Familienmitglieder aus.
  • Rehabilitation von Alkoholikern im Kloster. Der Fokus der Programme der orthodoxen Zentren liegt auf der Verbesserung von Seele und Körper. Jeder sollte am kirchlichen Leben teilnehmen: Gottesdienste besuchen, Vorträge des Priesters über die christliche Lebensweise hören, sich körperlich betätigen und ein Fitnessstudio zur Gesundheitsförderung besuchen. Orthodoxe Zentren sind ein geschlossenes System. In der Regel bewegen sich Menschen dort für längere Zeit dorthin. Veränderung von Umwelt und Kontrolle wirken sich positiv auf den Erwerb neuer Gewohnheiten aus. Nach Beendigung des Kurses wird der Patient für einige Zeit moralisch unterstützt. Orthodoxe Rehabilitation von Alkoholikern ist völlig kostenlos.
  • Akupunktur entspannt und heilt den KörperAlkoholiker: Erhöht den Blutfluss, verbessert Stoffwechselprozesse, lindert Kopfschmerzen. Dieser Eingriff ist für keinen Patienten kontraindiziert. Die qualifizierten Spezialisten geben ein gutes Ergebnis.

Was ist Rehabilitation?

Rehabilitation von Alkoholikern und Drogenabhängigenist die allmähliche Rückkehr zu der Person des gesunden Menschenverstandes, der Wunsch, ohne Alkohol und Drogen zu leben. Dies ist ein ziemlich langwieriger Prozess. Drogen- und Alkoholabhängigkeit verursacht irreversible Prozesse, wenn sie nicht rechtzeitig begonnen werden. Keiner der Patienten mit Alkoholismus und Drogenabhängigkeit betrachtet sich als abhängig und denkt, dass sie zu irgendeinem Zeitpunkt aufhören können, Chemikalien zu verwenden.

Wie funktioniert die Rehabilitation?

Die Verweigerung des Problems erlaubt es nicht, die Person zu verstehendie ganze Schwere der Situation und finden Rettung. Die Rehabilitation von Alkoholikern in der Narkologie, abgekürzt als narkologische Apotheke, ist eine Gelegenheit, das körperliche Bedürfnis nach Alkohol und Drogen zu stoppen und den Körper der Chemie zu reinigen. Abgebrochen, die körperliche Gesundheit verbessert sich, aber das ist erst der Anfang einer Rückkehr ins Leben.

der Beginn der sozialen Rehabilitation von Alkoholikern
Der nächste Schritt ist, die Gründe zu identifizierenKrankheit, analysieren Sie seine Entwicklung, hören Sie auf, Drogen oder Alkohol zu nehmen, entfernen Sie sich vom alten Kreis der Kommunikation. Es ist wichtig, die Diät und Ruhe, die Reihenfolge des Arbeitstages zu beobachten. Während der Rehabilitationsphase ist auch eine individuelle Annäherung des Psychologen an den Patienten notwendig. Jeder Patient sollte an sich selbst arbeiten, und Ärzte, Drogenexperten, Psychotherapeuten, Psychologen und Berater sind verpflichtet, die notwendige Hilfe zu leisten. Gleichzeitig sollten bestimmte Arbeiten mit Verwandten unternommen werden, um eine gesunde Atmosphäre in der Familie zu schaffen. Die nachfolgende Anpassung lehrt das empfangene Wissen, um in vitalen Situationen anzuwenden und nicht in das frühere Leben zurückzukehren.

Illusionen vermeiden

"Die Negation zu brechen" ist die HauptbühneRehabilitation von Alkoholikern und Drogenabhängigen. Ohne dieses Problem zu lösen, ist eine weitere Behandlung unmöglich. Experten glauben, dass der Komplex der aufgeführten Maßnahmen Patienten helfen wird, "rosa Brille zu vergießen":

  • Ausführung und Analyse von Aufgaben;
  • Vorlesungen besuchen;
  • Teilnahme an Schulungen;
  • Gruppensitzungen und individuell von Beratern geführt;
  • Reden von ehemaligen Angehörigen;
  • verschiedene psychologische Methoden;
  • kulturelle und pädagogische Aktivitäten.

Rettungs-Narkologie-Rehabilitation von Alkoholikern
In diesem Stadium müssen Patienten zugeben, dass sie wirklich auf Alkohol oder Drogen angewiesen sind.

Die Anerkennung von Impotenz

Der Prozess des Verständnisses von eigenemImpotenz. Der Patient muss lernen, dass er ohne die Hilfe von Außenstehenden mit der Abhängigkeit nicht zurechtkommt. Dann müssen wir die Ursachen von Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit verstehen. Zu verstehen, warum die Krankheit begann, als sie sich entwickelte. Jeder Patient sollte individuell von einem Psychologen beobachtet werden, der beobachtet, wie er das erhaltene Wissen in der Praxis anwendet.

Bildung der Reife

In der letzten Phase der Rehabilitation von Alkoholikerneine neue Einstellung zu einem nüchternen Leben und Verantwortung für die Genesung. Die Absolventen des Zentrums schreiben zusammen mit einem Psychologen und einem Berater einen individuellen Plan, in dem die gesamte Abfolge der Handlungen klar dargelegt wird. Das ultimative Ziel der Genesung ist eine völlige Veränderung in der Art, wie Menschen leben.

Zwangs Behandlung

Alkoholismus ist eine ernste Störungund chronische Patienten sterben oft. Das Schwierigste ist, dass die Leute bestreiten, dass sie ein Problem haben. Andere sind sich der Anhänglichkeit an Alkohol bewusst, versuchen zu kämpfen, können es aber nicht bewältigen. Sie verlieren ihre Arbeit, ihre Familien, ihre Gesundheit. Oftmals wird der Patient unzureichend, dann werden seine Verwandten zur Zwangsbehandlung in das Zentrum gebracht.

Zwangsrehabilitation von Alkoholikern
Zwangsreinigungen von Alkoholikern sind nur in folgenden Fällen möglich:

  1. Weißes Fieber.
  2. Der Patient hat rechtswidrige Handlungen begangen.
  3. Der Patient ist unzureichend, ist in einem Zustand, der sein Leben bedroht.

In anderen Fällen zwangsweise ins KrankenhausAlkoholiker auf jeden Fall unmöglich. Für eine erfolgreiche Rehabilitation ist es wichtig, dass der Patient den Wunsch hat, ein neues Leben zu beginnen. Nur eine Entgiftung des Körpers hilft einem alkoholabhängigen Menschen nicht, langfristige Arbeit eines Arztes-Psychotherapeuten, Unterstützung von nahen Menschen wird benötigt. Sonst wird er zu seinen Süchten zurückkehren.

Rehabilitation von Alkoholikern: Bewertungen

Nach Abschluss des Genesungskurses in einem der Zentren hinterlassen die Patienten folgende Kommentare:

  • Das Zentrum bot Wissen darüber, warum das Problem des Alkoholismus aufkam, wie man mit dem Verlangen nach Alkohol umgeht, wie man mit dem Problem in der Gesellschaft leben kann.
  • Bei der Behandlung ändern sich viele Ansichten über Lebenssituationen.
  • Während der gesamten Rehabilitationszeit werden Patienten von Psychologen und Beratern beobachtet. Bei Bedarf helfen sie, beantworten Fragen, tauschen Erfahrungen aus.
  • Die Patienten helfen sich gegenseitig zu erholen. Vorlesungen und Schulungen finden im Zentrum statt.
  • Nach der Rehabilitation änderte sich das Leben, es kam Ruhe, Verantwortung, Verständnis für die Nutzlosigkeit von Alkohol. Ich wollte auf einem nüchternen Kopf leben.

Rehabilitationszentrum für Alkoholiker
Eltern von Kindern, die sich einer Rehabilitation unterzogen haben,das in den Zentren Hoffnung auf Genesung, Veränderung des Lebens, Erlösung, Glauben an Kinder, Menschen und sich selbst gibt. Dank an die Mitarbeiter für die Genesung ihrer Kinder, für die Hilfe in der Bildung, für gute Worte und den Glauben an das Kind, für ihre Unterstützung in dieser Situation. Alle Bewertungen enthalten Dankesworte für die bereitgestellte Hilfe.

In Verbindung stehende Nachrichten
Was ist postoperative Rehabilitation?
Prävention von wiederkehrenden Schlaganfall
Frakturen des Kalkaneus: Symptome,
Wie sollte Rehabilitation nach
Komplexe Rehabilitation von Drogenabhängigen.
Rehabilitation nach einem Schlaganfall, müssen Sie wissen
Überprüfung beliebter Programme zur Erkennung
Rehabilitation nach einem Schlaganfall in der Wohnung
Einkaufszentren von Jalta. Beschreibung
Beliebte Beiträge
Folgen:
Schönheit
up